Solam Mkhabela absolvierte seine Ausbildung am Waterford Kamhlaba United World College of Southern Africa (UWCSA), Mbabane; am Massachusetts College of Art, Boston; an der The Cooper Union, New York, sowie an der School of Architecture and Town Planning, University of Cape Town, Kapstadt, wo er sowohl einen Bachelor in Architektur als auch einen Master in Stadtplanung und urbaner Gestaltung machte. Er war am preisgekrönten Film The Foreigner, 1997 (koproduziert von Catalyst Films) beteiligt und ist Mitbegründer blacklinesonwhitepaper (2002), einem Zusammenschluss von Designern. Mkhabela war für verschiedene Architektur- und Designbüros tätig sowie für den Market Photo Workshop. Er lehrt als Dozent an der University of the Witwatersrand, Johannesburg. Derzeit befasst er sich für seine Doktorarbeit Urban Scripting mit der Rolle des Audiovisuellen in der urbanen Gestaltung von Straßen. Er hat das Forschungsstipendium Thuthuka erhalten, das Südafrikas National Research Foundation vergibt.